25. Juni 2013

Verkehrssicherheit wird bei Opel leider nicht immer groß geschrieben

Frau auf dem Dach eines Opel Adam im Werbespot

Neuer Werbe- Clip vom ADAM für junge Leute.

Opel ist seit Jahrzenten bei der Unterstützung von Verkehrssicherheitsprogrammen aktiv. Erst vor wenigen Wochen übergab der Rüsselsheimer Hersteller für die Aktion „Achtung Auto“ dem ADAC wieder einmal 44 Corsa, der mit dieser Aktion jährlich rund 175.000 Schulkinder aufklärt, wie lange beispielsweise e Auto braucht, bis es zum Stehen kommt. Die Schüler dürfen auch eine Vollbremsung im Auto miterleben, um zu erkennen, wie wichtig die richtige Sicherung im Fahrzeug ist.

Vorbildlich also, denn nach wie vor sind neben den jungen Autofahrern die Schulkinder dem höchsten Risiko im Straßenverkehr ausgesetzt, die Verkehrserziehung trotz aller intensiven Bemühungen von den Verbänden und den örtlichen Polizisten – nun sagen wir es mal charmant – etwas oberflächlich. Und auf sehr viele Eltern, die ja eigentlich ihre Sprösslinge auf eine Verkehrsteilnahme vorbereiten sollten, ist ebenfalls kein Verlass. Die Mütter, aber auch Väter, die ihre Kinder ungesichert zum Kindergarten oder zur Schule fahren – es ist ja nur ein kurzer Weg – sind leider immer noch zu häufig anzutreffen.

Deswegen ist die finanzielle Unterstützung von Opel – es sei nochmals wiederholt – vorbildlich. Nur schade, dass in Rüsselsheim offensichtlich nicht alle Verantwortliche der gleichen Überzeugung sind. Denn wie gegenwärtig das Erfolgsmodell Adam zumindest teilweise – siehe den Screenshot – beworben wird und eben auch von Kindern gesehen wird, konterkariert all diese Bemühungen. Werbung kann und darf übertreiben, zuspitzen. Doch es gibt Grenzen gerade im Bereich Verkehrssicherheit. Oder erklären die Opel-Werber den Eltern, warum sich ihr Kind immer noch anschnallen lassen muss? (Auto-Reporter.NET/Hans H. Grassmann)

Unternehmen Opel / Opel Adam / Verkehrssicherheit / Werbespot /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.