28. Juni 2013

Deutschland-Rallye rund um Trier: Ingrassia fällt für den Test aus

VW Motorsport Co-Pilot Julien Ingrassia

Julien Ingrassia.

Das Volkswagen Team muss beim Ende nächster Woche geplanten Test für die Deutschland-Rallye rund um Trier auf Co-Pilot Julien Ingrassia verzichten. Der Beifahrer des WM-Führenden Sébastien Ogier verletzte sich bei einer Trainingstour mit dem Mountainbike auf Korsika am Schlüsselbein. Der Franzose Ingrassia, ein Garant des 2013 bereits bei vier Rallyes siegreichen Erfolgsteams, wird diese Woche operiert und soll bei der Rallye Finnland (1. bis 3. August) wieder einsatzbereit sein.

Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito: „Die Nachricht war natürlich ein Schreckmoment für uns. Wir, das gesamte Volkswagen Team, wünschen Julien von Herzen gute Besserung. Ich bin zuversichtlich, dass er bei der nächsten Rallye in Finnland wieder am Start sein wird.“

Sébastien Ogier: „Das ist keine gute Nachricht, aber das Wichtigste ist, dass es Julien wieder schnell besser geht. Wir haben bereits miteinander telefoniert und er klang zuversichtlich, dass er bei der Rallye Finnland dabei sein kann.“ 

Ersatzmann für Ingrassia bei den Testfahrten nächste Woche in der Region Trier wird der Elsässer Nicolas Klinger sein. Der 27-jährige Franzose fährt in diesem Jahr unter anderem in der französischen Rallye-Meisterschaft. (Auto-Reporter.NET)

Motorsport Julien Ingrassia / Rallye / Rallye Finnland / Trier / Volkswagen / Volkswagen Motorsport /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.