3. Juli 2013

ePendler erfolgreich in Frankfurt gestartet

ePendler i-MiEV von Mitsubishi

ePendler i-MiEV in Frankfurt.

Unter dem Motto „TÄGLICH ZUR ARBEIT. AUF DIE TANKFÜLLUNG KOMMT ES ZUKÜNFTIG AN“ startete gestern der erste große Berufspendlertest mit Elektrofahrzeugen in Hessen auf dem Frankfurter Rossmarkt. Das Interesse am Projekt ePendler übertraf alle Erwartungen: Rund 3.200 Berufspendler hatten sich in den vergangenen Wochen beworben. Die 30 glückliche Gewinner testen ab jetzt eine Arbeitswoche lang Elektromobilität im Berufsalltag. Sie können die Elektrofahrzeuge für ihre alltäglichen Strecken nutzen und von den Vorteilen – Null CO2-Emissionen und deutlich geringere Fahrtkosten – profitieren. Die Mitsubishi Motors Deutschland GmbH stellt dabei 5 Fahrzeuge vom Typ i-MiEV 12.5 zur Verfügung.

„Bereits heute ließe sich ein großer Teil des Individualverkehrs unter Einsatz Erneuerbarer Energien CO2-neutral mit Strom statt Benzin betreiben“, so die Einschätzung von Axel Wintermeyer, Staatsminister und Chef der Hessischen Staatskanzlei. Er tritt neben dem Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) als Initiator der Aktion ePendler auf. Den BEM, dessen Mitglied auch Mitsubishi Motors Deutschland seit über einem Jahr ist, vertrat Kurt Sigl in seiner Funktion als Präsident. Die weiteren Partner sind der TÜV Hessen, die Stadt Frankfurt am Main sowie die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.  (Auto-Reporter.NET)

Alternative Antriebe ePendler / Frankfurt / Hessen / Mitsubishi i-MiEV / Mitsubishi Motors /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.