5. Juli 2013

Porsche legt mit 81.500 Verkäufen im ersten Halbjahr um 18 Prozent zu

Das aktuelle Porsche Logo 2013Porsche hat von Januar bis Juni 2013 erstmals bis zur Jahresmitte mehr als 81.500 Neuwagen weltweit ausgeliefert – eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2012. Allein im Juni erzielte das Stuttgarter Unternehmen mit weltweit 14.300 verkauften Fahrzeugen ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

„Wir blicken auf ein gutes erstes Halbjahr zurück und gehen motiviert in die zweite Hälfte“, sagte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, anlässlich einer Händlerpräsentation im portugiesischen Faro. „Unsere attraktive Modellpalette überzeugt unsere Kunden auf der ganzen Welt. Schon vor der Markteinführung der neuen Panamera-Modelle Ende Juli liegen viele Bestellungen vor. Besonders die Nachfrage nach dem ersten Plug-in-Hybrid in der Luxusklasse bestätigt unsere Modellpolitik.“

Alle Verkaufsregionen erreichten im ersten Halbjahr 2013 Werte über dem Vorjahreszeitraum: In den Regionen Asien Pazifik, Afrika und Nahost wurden in den ersten sechs Monaten 30.400 Neuwagen an Kunden übergeben (+25,2 %). In China erzielte Porsche mit 18.300 verkauften Fahrzeugen ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2012. In den USA stiegen die Auslieferungen von Januar bis Juni 2013 um 30 Prozent auf 21.300 Einheiten. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Bernhard Maier / Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Neuwagenverkäufe / Porsche /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.