11. Juli 2013

Goodwood: Weltpremiere für Skoda Octavia RS

Während des ‚Goodwood Festival of Speed‘ feiert der neue Skoda Octavia RS seine Weltpremiere. Mit der dritten Octavia RS-Generation präsentiert der tschechische Autobauer den schnellsten Serien-Octavia aller Zeiten. Bis zu 248 km/h schnell ist der Octavia RS, die aktuellste Neuerscheinung im Rahmen der laufenden Modelloffensive.

Octavia RS von Skoda mit 220 PS

Der neue Skoda Octavia RS als Limousine und als Kombi.

Nach der exklusiven Weltpremiere vor internationalen Journalisten präsentiert Skoda das neue Modell vier Tage lang im Skoda-Pavillon direkt an der Rennstrecke. Unmittelbar vor der Enthüllung drehen insgesamt vier brandneue Octavia RS Runden auf der legendären Rennstrecke in Goodwood. Tausende begeisterte Motosport-Fans konnten so einen ersten Eindruck von der Power des Autos bekommen.

Der Octavia RS verfügt wahlweise über ein Zweiliter-Benziner mit 162 kW / 220 PS oder ein Zweiliter-Dieselmotor mit 135 kW / 184 PS. Im Vergleich zum Octavia RS der zweiten Generation bieten die neuen Motoren höhere Leistung bei zugleich um bis zu 19 Prozent niedrigerem Verbrauch. Spitzengeschwindigkeiten bis zu 248 km/h sind nun möglich.

Jahr für Jahr lockt das ‚Goodwood Festival of Speed‘ die automobilbegeisterte und motorsportliche ‚Crème de la Crème‘ ebenso wie viele Prominente und zehntausende Motorsport-Enthusiasten in die südenglische Grafschaft Sussex. Neben dem Rennsport-Programm sind Renn- und Sportwagen, Rennmotorräder und Rallyeautos aus allen Epochen der Motorsportgeschichte zu bestaunen. Seit 2007 findet für Rallyeautos ein eigener Wettbewerb auf einem U-förmigen Kurs statt: die ‚Forest Rally Stage‘ mit einer Länge von 2,5 km Länge. (ampnet/nic)

Automessen Kombi / Mittelklasse / Skoda / Skoda Octavia / Skoda Octavia RS+ /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.