17. Juli 2013

Ford Transit Connect kommt im 1. Quartal 2014

2014-er Ford Transit Connect in der Seitenansicht

Ford Transit Connect 2014.

Der neue Ford Transit Connect ist ein leichtes Nutzfahrzeug im Ein-Tonnen-Bereich, das auf der Architektur des Ford Focus aufbaut. Die komplett neu entwickelte Baureihe vereint ein Pkw-ähnliches Design mit dem Komfort und den vielseitigen Eigenschaften eines robusten Transporter-Profis. Sie wird in den Ausstattungslinien Basis und Trend sowie auch als Econetic-Variante verfügbar sein – und zwar wahlweise als Kastenwagen oder als Kombi (jeweils mit kurzem und mit langem Radstand). Die Markteinführung der neuen Generation des Ford Transit Connect in Deutschland ist für das 1. Quartal 2014 geplant.

Der Transit Connect bietet eine Trennwand mit Durchladeöffnung, einen flexiblen Beifahrerdoppelsitz (serienmäßig ab Ausstattungsvariante Trend), so dass im Fahrerhaus des Kastenwagens bis zu drei Personen Platz finden und – in der Version mit langem Radstand – eine besonders breite seitliche Schiebetür. Der innere Beifahrersitz kann umgelegt werden und dient dann zum Beispiel als Schreibunterlage. Hochgeklappt gibt er den Zugang zu einem Staufach frei. Der äußere Beifahrersitz des Ford Transit Connect Kastenwagens lässt sich bei Bedarf in den Fußraum einklappen. Dadurch können, dank der Trennwand mit Durchlademöglichkeit, bei der Version mit langem Radstand sperrige Gegenstände von bis zu 3,40 Metern Länge transportiert werden (Version mit kurzem Radstand: drei Meter Länge).

Die Gittertrennwand ist auf Positionen hinter der ersten oder der zweiten Sitzreihe (für die Kombi-Modelle mit Lkw-Zulassung) verschiebbar. Die Varianten mit langem Radstand warten mit bodentief wegklappbaren Rücksitzen auf und ermöglichen dadurch eine durchgehend flache Ladefläche. Der Laderaum wird mit LED-Licht ausgeleuchtet. In ihm finden sich Verzurr-Ösen. Weitere können an den Seitenwänden befestigt werden.

Die Ford Transit Connect-Variante mit kurzem Radstand bietet Platz für zwei Europaletten. In den Versionen mit langem Radstand können beispielsweise Bauplatten mit einer Größe von bis zu 2,40 mal 1,20 Meter diagonal vom Boden zum Dach verstaut werden. Der neue Ford Transit Connect bietet gemäß SAE-Norm ein Laderaumvolumen von entweder 2,87 Kubikmetern (kurzer Radstand) oder 3,57 Kubikmetern (langer Radstand) – unter Berücksichtigung der Trennwand mit Durchladeöffnung sind es 3,7 Kubikmeter (kurzer Radstand) und 4,4 Kubikmeter (langer Radstand). Die Nutzlast beträgt je nach gewähltem Modell bis zu 929 Kilogramm.

Das Motorenangebot beinhaltet einen Diesel und zwei Benzin-Direkteinspritzer. Die 1.6-Liter-Turbodiesel bieten Leistungsspektren von 55 kW / 75 PS bis 85 kW / 115 PS. Die Benzinmotoren sind mit 74 kW / 100 PS (1.0-Liter-Ecoboost) oder 110 kW /150 PS (1.6-Liter-Ecoboost) erhältlich.

Die Lastkontrolle LAC (Load Adaptive Control), Ford Sync, Active City Stop, ein Reifendruck-Kontrollsystem sind je nach Ausstattung mit an Bord.

Der neue Ford Transit Connect wird im Werk Valencia/Spanien gebaut. Der Einstiegspreis des Transit Connect liegt bei 14 884 Euro. (ampnet/deg)

Modellnews Econetic / Ford / Ford Transit Connect / Kastenwagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.