25. Juli 2013

Audi will BMW bis 2020 überholen

Dr.Rupert Stadler von Audi im Interview

Dr.Rupert Stadler. Foto: Auto-Reporter.NET

Mit zahlreichen neuen Modellen und der Erhöhung von Fertigungs-Kapazitäten will Audi-bis zum Jahr 2020 die weltweit führende Premium-Marke sein. In einem Interview mit dem “Wall Street Journal Deutschland” sagte jetzt Audi-Vorstandschef Rupert Stadler. “Wir untersuchen überall auf der Welt Chancen, weitere Kapazitäten aufzubauen. Beispielsweise in der ASEAN-Region oder in Südamerika.”

Nach dem Audi-Chef befindet sich die Automobilindustrie trotz der teilweise schwierigen Wirtschaftslage weiter auf Wachstumskurs. “Wir rechnen für 2013 mit einem Zuwachs von rund zwei Prozent auf rund 70 Millionen (verkaufte Autos), getragen von der Entwicklung in China und den USA”, sagte Stadler. Regional sei die Entwicklung momentan sehr unterschiedlich. In Europa sei die Staatsschuldenkrise noch nicht ausgestanden, weshalb der westeuropäische Markt in diesem Jahr wohl um fünf bis sechs Prozent schrumpfen werde. Insgesamt sei man aber nicht unzufrieden und wolle in diesem Jahr mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge absetzen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Audi / BMW / Premium-Marke / Rupert Stadler /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.