30. Juli 2013

MAN-Gewinn geht wegen hohen Rückstellungen zurück

Lastkraftwagen von MAN auf der Autobahn

Foto: MAN/Auto-Reporter.NET

Der operative Gewinn des Lkw- und Maschinenbauer MAN ist im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 219 auf 72 Millionen Euro gesunken. Neben der weiterhin schwachen Konjunktur waren sehr hohe Rückstellungen für ein noch nicht abgeschlossenes Kraftwerk-Projekt. Der Umsatz des zum VW-Konzern gehörenden Unternehmens stieg dagegen leicht auf 3,99 Milliarden Euro.

Gegenüber dem ersten Quartal erhöhte sich allerdings der Auftragseingang.  Dennoch sieht MAN keine nennenswerte Erholung der Weltwirtschaft, da der sehr bedeutende Euroraum sich noch immer in der Rezession befinde. Dies hat zur Folge, dass Kunden – sowohl im Geschäftsfeld Commercial Vehicles, als auch im Geschäftsfeld Power Engineering – Investitionen weiter aufschieben oder in deutlich geringerem Umfang tätigen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Lkw-Hersteller / MAN / Maschinenbauer /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.