1. August 2013

Mercedes-Benz 2020: Mercedes-Benz Pavillon in Warschau eröffnet

Pavillon von Mercedes in Warschau/Polen

Temporärer Markenauftritt Mercedes-Benz Pavillon im Warschauer Stadtteil Powisle.

Seit Mitte Juli präsentiert sich Mercedes-Benz für drei Monate mit einem Pavillon im Warschauer Stadtteil Powisle. Die Marke hat diesen Standort für den neuen temporären Markenauftritt bewusst gewählt: Powisle liegt mit seiner Parkanlage in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und ist vor allem in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt der Warschauer.

„Unser Konzept, mit Mercedes-Benz da zu sein, wo die Kunden sind, geht auf: Wir sind mit unserem Pavillon erst zehn Tage in Warschaus Innenstadt und hatten schon 3.000 Besucher bei uns zu Gast“, sagte Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars und Leiter Vertrieb und Marketing. Im gleichen Zeitraum kamen bereits 80 Probefahrten mit unterschiedlichen Mercedes-Modellen zustande. Am häufigsten sind die Besucher mit der A-Klasse und dem neuen CLA unterwegs.

Auf über 200 Quadratmetern Fläche zeigt Mercedes-Benz hier nicht nur wechselnde Fahrzeuge wie das neue kompakte Coupé CLA. Ein Café mit einer 150 Quadratmeter großen Terrasse, ein Kinderbereich und eine Ausstellungsfläche für Lesungen, Vernissagen und Konzerte sprechen ein breites Publikum an und ermöglichen, die Marke in einer ungezwungenen Umgebung zu erleben. Ein Bereich des Pavillons ist zudem ganz der Mobilität auf zwei Rädern gewidmet. Wer will, kann hier das smart e-bike Probe fahren, während das eigene Fahrrad einen kostenlosen Service erhält. Verschiedene Events wie ein G-Klasse Fan-Treffen, Sommerkino oder Design Workshops runden das Angebot ab. Mit der modernen Holzkonstruktion und dem einladenden Gastronomie- und Eventkonzept hat Mercedes-Benz in Warschau ein interaktives Marken- und Produkterlebnis geschaffen, das insbesondere neue, moderne Zielgruppen anspricht.

Mit seinem temporären Markenauftritt in Warschau setzt Mercedes-Benz auch erstmals mobile Verkaufsberater ein. Sie beraten Kunden direkt in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld, unterstützen bei der Konfiguration von Fahrzeugen oder organisieren flexibel Probefahrten dort, wo die Kunden es wünschen. Den Pavillon in Powisle betreibt die Marke zusammen mit der Mercedes-Benz Niederlassung in Warschau.

Der Einsatz von mobilen Verkaufsberatern und temporären Formaten wie Pavillons und Pop-up-Stores zur emotionalen Kundenansprache ist Teil der kürzlich vorgestellten Wachstumsstrategie in Marketing und Vertrieb „Mercedes-Benz 2020 – Best Customer Experience“. Sie bündelt eine Vielzahl neuer Ansätze in Marketing, Vertrieb und After-Sales, mit dem Ziel, die Marke stärker für neue Zielgruppen zu öffnen und gleichzeitig loyale Kunden weiterhin zu binden. Dazu richtet sich das Unternehmen konsequent am Kunden und seinen sich stetig verändernden Wünschen aus.

Neben temporären Formaten baut das Stuttgarter Unternehmen auch die bestehenden stationären innerstädtischen Formate weiter aus. Mercedes-Benz hat als einer der ersten Automobilhersteller sehr früh zentrale innerstädtische Standorte eröffnet, so zum Beispiel bereits 1995 in Paris auf der Champs-Elysées. Heute gibt es rund 20 dieser innerstädtischen Markenauftritte in Städten wie Berlin, Paris, Mailand, New York, Peking oder Tokio. Bis 2020 soll sich die Anzahl weltweit mehr als verdoppeln. (Auto-Reporter.NET)

Unternehmen Mercedes-Benz / Polen / Warschau /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.