5. August 2013

Doppelsieg für Audi bei der DTM-Premiere in Moskau

Audi-Doppelspitze bei der Siegerehrung  Mattias Ekström, Mike Rockenfeller. Foto: Audi/Auto-Reporter.NET

Audi-Doppelspitze bei der Siegerehrung Mattias Ekström, Mike Rockenfeller. Foto: Audi/Auto-Reporter.NET

Großer Jubel nach dem Rennen auf dem Moscow Raceway bei den Teams von Audi. Hier die ersten Stimmen direkt nach der Siegerehrung eingefangen.

Mike Rockenfeller (Schaeffler Audi RS 5 DTM), Platz 1

„Wir hatten ein tolles Wochenende vor einer tollen Kulisse. Die Strecke hat perfekt für Audi gepasst. Mein Audi RS 5 DTM war am ganzen Wochenende gut. Der Schlüssel zum Sieg war, dass ich das Qualifying für mich entscheiden konnte. Meine Jungs haben eine super Arbeit geleistet, das Auto war gut vorbereitet und beide Boxenstopps liefen perfekt.“

Mattias Ekström (Red Bull Audi RS 5 DTM), Platz 2

„Es ist immer toll, auf dem Podium zu stehen. Vor allem, wenn man ein so perfektes Setup wie heute hat. Das Auto war von Anfang bis zum Ende ein Traum zu fahren, ich habe jede einzelne Runde genossen. Auch für das Team ist dieser Erfolg toll, schließlich war es ein großer Aufwand, hierherzukommen und dieses Rennen zu fahren. Heute Abend gibt es sicher eine kleine Party.“

Adrien Tambay (Audi ultra RS 5 DTM), Platz 4

„Es war toll, ich bin von Platz zwölf gestartet, die schnellste Rennrunde gefahren und kam auf Platz vier. Ich habe zum ersten Mal in dieser Saison Punkte geholt und konnte hier demonstrieren, dass ich meinen Job verstehe und nur etwas Glück brauchte.“ (Auto-Reportetr.NET)

Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef):

„Russland ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für Audi. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir den Fans beim ersten DTM-Rennen in Russland zeigen konnten, wie stark die Vier Ringe sind und welche Performance in den RS-Modellen steckt. Für unsere drei Teams und alle Beteiligten war die Russland-Premiere mit einigen Strapazen verbunden. Aber für Audi war Moskau definitiv eine Reise wert. Danke an

Dieter Gass (Leiter DTM):

„Es war ein absoluter Traumtag für Audi. Für das erste Rennen nach Moskau zu kommen, einen Doppelsieg einzufahren und dann noch mit dem Meisterschafts-Führenden das Rennen zu gewinnen – das ist ein Traumergebnis für uns. Darüber hinaus haben wir mit vier Audi in den Top sechs ein geschlossenes Mannschaftsergebnis gezeigt. ‚Rocky’ (Mike Rockenfeller) ist das ganze Wochenende stark gefahren, er hat wie in Brands Hatch das Rennen von Anfang bis Ende dominiert und gut mit den Reifen gehaushaltet. Mattias (Ekström) hat die Norisring-Ereignisse gut hinter sich gebracht und heute gezeigt, wozu er auf der Strecke in der Lage ist.“ (Auto-Reporter.NET)

Motorsport Adrien Tambay / Audi / Dieter Gass / DTM / Mattias Ekström / Mike Rockenfeller / Wolfgang Ullrich /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.