14. August 2013

Hyundai eicht den i20 WRC in Frankreich

Hyundai i20 WRC auf der Strecke

Hyundai i20 WRC.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Hyundai Motorsport kümmert sich um die weiter Entwicklung des Hyundai i20 WRC, der 2014 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft an den Start gehen wird: Zuletzt wurden mit dem Allrad-Renner in seiner neuesten Spezifikation ausführliche Tests auf Schotterpisten gefahren. Die Cockpitarbeit teilten sich die drei Test- und Entwicklungsfahrer von Hyundai Motorsport, Juho Hänninen, Bryan Bouffier und Chris Atkinson.

Hyundai Motorsport Teamchef Michel Nandan bilanzierte: „Das war ein sehr lehrreicher und produktiver Testmonat für uns. Dabei haben wir das Wettkampfpotenzial des neuen Hyundai i20 WRC unter verschiedensten Bedingungen ausloten können.“

Die Testarbeit im Juli an dem Hyundai i20 WRC in seiner aktuellsten Baustufe verteilte sich auf zwei Einheiten. Einsatzorte waren Chateau Lastours und Mazamet im Süden Frankreichs. Hier hatte das Team eine Vielzahl an Bedingungen, wie sie auch bei Läufen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft anzutreffen sein werden.

Die Tests im Süden Frankreichs dienten gleichzeitig dazu, Arbeitsprozesse und Zusammenarbeit des Teams zu optimieren und Abstimmungen für die noch anstehenden Tests in diesem Jahr durchzuführen. (ampnet/deg)

Motorsport Frankreich / Hyundai / Hyundai i20 WRC / Rallye /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.