15. August 2013

Weltpremiere für den Opel Adam R2 bei der ADAC Rallye Deutschland

Die Rennsportversion: Der Opel Adam R2

Opel Adam R2.

Die Rallye-Saison 2014 nimmt bei Opel bereits konkrete Formen an: Derzeit testet die Motorsport-Abteilung des Rüsselsheimer Automobilherstellers die Rallye-Version des neuen Adam für die Klasse nach dem R2-Reglement der FIA. Ziel ist die Homologation des Fahrzeugs bis November 2013 und damit der Einsatz des Fahrzeugs auf internationaler Ebene ab Anfang nächsten Jahres. Weltpremiere hat das Kraftpaket bereits bei der ADAC Rallye Deutschland (22. bis 25. August), dem neunten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Dort wird der ADAM R2 als so genanntes 00-Fahrzeug das Feld der versammelten Rallye-Elite anführen.

Das Testprogramm des ADAM R2 ist straff und umfangreich. Zuletzt absolvierte er eine Erprobungsfahrt von rund 150 Kilometern. Der Fokus lag dabei auf der Fahrbarkeit des Motors sowie dem Test neuer Bremsen und einer neuen Kühlung der Vorderachsbremsen. Zudem erfolgten erste Abstimmungen der dreifach verstellbaren Dämpfer im Hinblick auf die Deutschland-Rallye.

„Insgesamt sind wir mit den Ergebnissen der Tests sehr zufrieden. Der erste richtige Roll-out verlief problemlos“, betont Opel-Programm-Manager Dietmar Metrich. „Der Motor hatte zuvor bereits 550 Kilometer abgespult. Andere Komponenten haben wir schon mehr als 3.000 Kilometer getestet.“ (Auto-Reporter.NET/hhg)

Motorsport ADAC Rallye Deutschland / Opel / Opel Adam R2 /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.