17. August 2013

Bugatti feiert Weltpremiere seiner Legende „Jean-Pierre Wimille“

2013 Bugatti Viresse Legend Jean-Pierre Wilmille in blau

Bugatti Viresse Legend Jean-Pierre Wilmille

Bugatti gibt auf der Monterey Car Week, einer der prestigeträchtigsten Automobil-Shows der Welt, den Startschuss für seine sechsteilige exklusive Edition „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti-Legenden). Im Rahmen des The Quail/Pebble Beach-Wochenendes feiert die französische Luxusmarke die Weltpremiere ihres erstes Legenden-Fahrzeugs, das den Namen „Jean-Pierre Wimille“ trägt. Diese Legende wird – wie alle fünf folgenden – auf drei Fahrzeuge limitiert sein.

Bugatti ehrt damit seinen früheren Werksfahrer, der im Jahr 1937 den ersten Sieg für die Marke beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans errang und diesen Triumph zwei Jahre später noch einmal wiederholte. Das Legenden-Fahrzeug basiert auf dem Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse und folgt in der Gestaltung seinem historischen Vorbild, dem Rennwagen Wimilles von 1937, einem Bugatti Typ 57G Tank.

„Mit unserer ersten Legende ‚Jean-Pierre Wimille‘ lassen wir die Rennsportgeschichte Bugattis wiederaufleben, die im Le Mans-Sieg von 1937 einen fulminanten Höhepunkt erlebte“, erläutert Dr. Wolfgang Schreiber, Präsident von Bugatti Automobiles S.A.S. „Historie modern zu interpretieren, ist eine spannende Herausforderung“, sagt Bugatti-Chefdesigner Achim Anscheidt. „Für die Wimille-Legende haben wir das Thema Le Mans und 57G Tank mit seiner außergewöhnlichen graphischen Gestaltung über die Lackierung und die Details außen und besonders im Innenraum erarbeitet.“ (Auto-Reporter.NET/hhg)

Automessen Automobil-Show / Bugatti / Monterey Car Week /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.