18. August 2013

IAA 2013: Kia bringt vier Neuheiten

Kia Soul 2013 in rot Exterieur

Seine Europa-Premiere feiert der Kia Soul auf der IAA. Foto: Kia/Auto-Reporter.NET

Auf der 65. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt feiert der neue Kia Soul seine Europapremiere. Neben der zweiten Generation des kultigen Crossover-Modells zeigt Kia als weitere B-Segment-Neuheit – und als Weltpremiere – ein zukunftsweisendes, am urbanen Lifestyle orientiertes Konzeptfahrzeug. Ihr Debüt geben auf der IAA zudem die Facelift-Version der Mittelklasselimousine Kia Optima und der Kia Picanto 1.0 LPG, das erste Kia-Modell, das ab Werk mit einer Autogasanlage ausgerüstet ist.

Der Kia Soul ist für sein charakteristisches Design bekannt. Bei der zweiten Modellgeneration wurde diese markante Optik in ihren Grundzügen beibehalten, aber durch moderne Designelemente modifiziert. Zudem verfügt das neue Modell über eine verbesserte Fahrdynamik und eine Palette von sehr effizienten Motoren. Inspiriert ist das neue, elegante Außendesign durch die Studie Kia Track’ster (Weltpremiere auf der Chicago Auto Show 2012).

In den Handel kommt der neue Kia Soul europaweit ab Frühjahr 2014. Die Details zu den Modellversionen, dem Angebot an Benzin- und Dieselmotoren sowie zu Fahrleistungen, Ausstattung und Preisen werden rechtzeitig zur Markteinführung bekanntgegeben.

Das Konzeptfahrzeug, das Kia in Frankfurt präsentiert, gibt einen Ausblick auf ein mögliches neues Kia-Serienmodell im B-Segment. Die Studie ist auf das Großstadtleben zugeschnitten, zeichnet sich durch ein charakteristisches, hochklassiges Design aus und verkörpert gleichermaßen Stil und Zuverlässigkeit.

Kia sucht im Kompaktwagen-Bereich seit langem nach neuen Fahrzeugkonzepten für anspruchsvolle Fahrer, die zudem großen Wert auf Individualität legen. Die neue B-Segment-Studie wurde in Europa entwickelt und orientiert sich stark am Geschmack und an den Ansprüchen europäischer Kunden.

Der auf der IAA erstmals vorgestellte Kia Picanto 1.0 LPG ist das erste Kia-Modell, das ab Werk für den Betrieb mit Autogas (LPG) ausgelegt ist. Der Automobilhersteller reagiert mit dieser Variante seines Einstiegsmodells auf die wachsende Nachfrage nach Kleinwagen, die kostengünstig zu betreiben sind. Motorisiert ist der Kia Picanto 1.0 LPG mit einer speziellen Version des 1-Liter-Dreizylinders aus der „Kappa“-Baureihe, die 67 PS (49 kW) leistet und 90 Nm Drehmoment mobilisiert. (Auto-Reporter.NET)

IAA Kia / Kia Optima / Kia Picanto / Kia Soul /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.