22. August 2013

Unimog erfüllt jetzt Euro VI

Unimog U 423 Geräteträger in der Seitenansicht

Unimog U 423 Geräteträger Euro VI.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mit dem Serienstart des neuen Mercedes-Benz Unimog im Werk Gaggenau zieht die Euro-VI-Technologie jetzt auch bei den Special Trucks von Mercedes-Benz ein. Die neuen Blue-Efficiency-Power-Medium-Duty-Motoren mit vier- und sechs Zylindern zwischen 115 kW / 156 PS und 220 kW / 299 PS kombinieren bis zu drei Prozent weniger Kraftstoffverbrauch mit strenger Abgasreinigung. Die neuen Unimog sollen zudem durch eine hohe Lebenserwartung und Zuverlässigkeit sowie lange Wartungsintervalle punkten.

Der Unimog (Typenbezeichnung U 216 bis U 530) ist in zahlreichen Branchen zu Hause. Am häufigsten sieht man ihn in oranger Lackierung im Einsatz bei Bauhöfen und Straßenmeistereien, beispielsweise, wenn er im Frühjahr eine Straßenböschung mäht oder im Winter Schnee räumt. Neben diesem weit verbreiteten kommunalen Einsatz ist das Universalmotorgerät, so die ursprüngliche und hinter der Abkürzung steckende Bedeutung, beispielsweise auch in der Energiewirtschaft, im Zwei-Wege-Einsatz auf der Schiene und in der Agrologistik zu Hause. (ampnet/deg)

Nutzfahrzeuge Geräteträger / Unimog /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.