11. August 2014

Hyundai zeigt seinen neuen i20

Mit der Einführung seines neuen i20 möchte Hyundai an die Erfolge in B-Segment in Europa anknüpfen. In der Region konnten im Kleinwagen-Segment seit 2002 knapp eine Million Verkäufe erzielt werden. Damit ist der Hyundai i20 eines der meistverkauften Modelle des Unternehmens in Europa. In Deutschland wurden bislang rund 85.000 Einheiten des i20 zugelassen.

Mit dem neuen Modell will Hyundai einem noch größeren Publikum den Zugang zur Marke ermöglichen und deren Wahrnehmung weiterentwickeln sowie die Position von Hyundai als Hersteller von Fahrzeugen aus Europa für Europa bestätigen.
Die neue Generation des Hyundai i20 wurde in Europa entworfen und entwickelt und an die Bedürfnisse europäischen Verbraucher angepasst. Das Modell bietet großzügige Innenraumabmessungen, eine qualitativ erweiterte Komfortausstattung und ein unverwechselbares Design.

Basierend auf einer neuen Plattform, wird der Hyundai i20 über einen Radstand von 2.570 mm verfügen. Dieser ist damit 45 mm länger als beim Vorgänger und bietet europäischen Kunden einen der geräumigsten Fahrgasträume im B-Segment. Fünf Erwachsene finden im Innenraum bequem Platz. Mit 1.892 mm setzt der Wert für die kombinierte vordere und hintere Beinfreiheit eine neue Bestmarke in der Klasse. Auch das Kofferraumvolumen ist Segment-Spitze: ganze 320 Liter Volumen bietet der Laderaum bei aufgestellten Rücksitzen bis zur Oberkante der Rücksitzlehne.

Zur Verbesserung des Komforts und Raumgefühls von Fahrer und Passagieren verfügt die neue Generation des Hyundai i20 über ein Panorama-Schiebedach mit technischen Finessen. Das Dach kann sowohl gekippt, also auch vollständig geöffnet werden. Zu den weiteren Merkmalen des überarbeiteten und verfeinerten Modells zählen eine integrierte Rückfahrkamera und LED-Beleuchtung vorne und hinten.

Die qualitative Optimierung des Innenraums ergänzt das komplett überarbeitete Außendesign der neuen Generation i20. Ganz im Stil der Design-Philosophie „Fluidic Sculpture 2.0″ wurde das Fahrzeug im europäischen Hyundai Design Zentrum in Rüsselsheim gezeichnet.

Das europäische Hyundai Design-Team hat eine markante Front entwickelt. Der aufrechte und von Chrom umrahmte Hexagonal-Kühlergrill ist tiefer angesetzt. Ein zusätzlicher, schmaler Kühlergrill verbindet die Frontscheinwerfer, die Bi-Funktions-Projektionsscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und LED-Positionslampen enthalten. Ein weiterer Kühlergrill im unteren Bereich umfasst die Nebelscheinwerfer und betont die kraftvolle Statur des Fahrzeugs.

Die 4.035 mm lange Karosserie ist von einer einzelnen charakteristischen Sicke geprägt, die sich annähernd über die gesamte Länge des Fahrzeugs zieht. Im unteren Bereich der Karosserie führen taillierte Formen zu einer Verschlankung der Optik. (dpp-AutoReporter/hhg)

Modellnews Hyundai / Hyundai i20 / Kleinwagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.