4. September 2014

Der neue Mazda MX-5: Mehr Freude am Fahren

25 Jahre nach seiner Weltpremiere auf der Chicago Auto Show konnten nun Gäste aus aller Welt erstmals einen Blick auf die vierte Generation des Kult-Roadsters von Mazda werfen. Die Enthüllung wurde zeitgleich in Barcelona/Spanien, Tokio/Japan und Monterey, USA gefeiert und konnte auch per Livestream auf der ganzen Welt miterlebt werden. Der neue MX-5 ist 100 Kilogramm leichter als sein Vorgänger und besticht mit einer Neuinterpretation des aufregenden KODO Designs. Die Erfolgsformel damals wie heute ist der pure Fahrspaß, den der MX-5 dank Leichtbauweise und perfekter Gewichtsverteilung vermittelt.

Der Roadster wurde geschaffen, um angeschaut zu werden, um Leistung zu entwickeln, die Befehle seines Fahrers auszuführen und ein Fahrerlebnis zu schaffen. Sobald man einen MX-5 besitzt, wird das Leben schöner und bunter. Basierend auf einer langen Tradition und mit dem Ziel, alle Sinne anzusprechen, hat das Entwicklungsteam den MX-5 weiterentwickelt und sich dabei auf drei Schlüsselbereiche konzentriert sagte Nobuhiro Yamamoto – Mazda MX-5 Program Manager bei der Weltpremiere.

Der MX-5 hat sich nur deshalb so erfolgreich entwickelt, weil zwischen Mazda und den zahllosen MX-5 Fahrern und Fans auf der ganzen Welt eine unverändert leidenschaftliche Verbindung besteht. Als derzeitiger Program Manager dieses einzigartigen Fahrzeugs bin ich mir der großen Verantwortung bewusst. Daher dürfen wir auch nie von unserer Maxime „Durch Innovation bewahren“ abweichen, wenn dem MX-5 auch in den nächsten 25 oder gar 50 Jahren diese leidenschaftliche Bewunderung zuteilwerden soll. Das ist unsere Pflicht als Entwickler, und zugleich ist es ein aufregender Traum, eine Quelle der Freude, etwas, auf das wir stolz sind. Wir sind bereit für die Herausforderungen des nächsten Vierteljahrhunderts und darüber hinaus – stets inspiriert von der Leidenschaft unserer Fans auf der ganzen Welt.

Erstens wollte man ein Design schaffen, das das Herz höher schlagen lässt. Bereits ein kurzer Blick auf die vierte MX-5 Generation sollte ausreichen, um den Pulsschlag zu beschleunigen. Wer im Fahrzeug Platz nimmt, sollte ein Lächeln im Gesicht haben und sofort den Drang verspüren, das Stoffverdeck aufzuklappen und loszufahren. Mit diesen Gedanken haben sich die Designer an den neuen MX-5 gemacht, um eine noch unverfälschtere Version zu schaffen. Sie wollten der KODO Designsprache eine zusätzliche Tiefe geben, die die Proportionen noch stärker betont und das Open-Air-Erlebnis weiter verstärkt. Im Fokus lagen dabei folgende Ziele:

Sinne, mit denen Menschen ein Auto wahrnehmen, angesprochen werden. Das neue Fahrzeug sollte zudem noch mehr Kontrolle bieten. In typischen Alltagssituationen reagiert der MX-5 so direkt auf den Befehl des Fahrers, als wäre er sein verlängerter Arm. Bei sportlicher Fahrt auf kurvenreichen Strecken reagiert er dagegen ebenso berechenbar wie leichtgängig. Die Ingenieure haben großen Aufwand betrieben, um diese Eigenschaften zu realisieren und das optimale Fahrerlebnis zu schaffen. (dpp-AutoReporter) Foto: Mazda/ dpp-AutoReporter

Modellnews Mazda / Mazda MX-5 / Roadster /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.