11. September 2014

Renault startet in der Formel E

Am 13. September 2014 startet auf den Straßen von Peking die rein elektrische Formel E in ihre erste Saison und Renault ist dabei. Alle Teams gehen mit dem Null-Emissionen-Monoposto Spark-Renault SRT_01E ins Rennen, den Renault Sport maßgeblich mitentwickelt hat. Darüber hinaus unterstützt der französische Automobilhersteller als Namenssponsor das e.dams-Renault Team mit den Piloten Nicolas Prost und Sébastien Buemi. Statt auf normalen Renn­strecken werden die zehn Läufe der Formel E auf Stadtkursen in inter­nationalen Metropolen und touristischen Zentren absolviert. Deutscher Austragungsort ist am 30. Mai 2015 Berlin.

Der Elektromotor des Spark-Renault SRT_01E stellt im Qualifying-Modus 200 kW/270 PS zur Verfügung. Im Rennen ist die Leistung auf 150 kW/204 PS begrenzt. Die drei populärsten Fahrer werden mit dem „Fan Boost“ belohnt und dürfen während des Rennens, beispielsweise für ein Überholmanöver, einmal für fünf Sekunden 180 kW/245 PS abrufen. Ermittelt wird die Beliebtheit per Online-Voting. Das Minimalgewicht inklusive Fahrer liegt bei 888 Kilogramm, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ist in 3,0 Sekunden möglich. Die Höchstgeschwindig­keit ist auf 225 km/h begrenzt. Die Sicherheitsstandards entsprechen der Formel 1.

In der Premierensaison starten zwar alle Teams mit dem Spark-Renault SRT_01E, die Formel E allerdings ist als offene Rennserie konzipiert. (ampnet/nic) Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

Motorsport Formel E / Nicolas Prost / Renault / Sébastien Buemi /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.