23. September 2014

Paris 2014: Citroën Concept C4 Cactus Airflow verbraucht nur zwei Liter

Ballungszentren, Umweltanforderungen, Kostendruck: Der Kraftstoffverbrauch spielt für die Kunden eine zentrale Rolle. Citroën stellt sich mit seiner Kreativität und seinen Technologien diesen neuen Herausforderungen: Auf dem Pariser Automobilsalon wird das Concept C4 Cactus Airflow 2L präsentiert. Er will ein Konzentrat aus Technologien und Know-how sein, das den Willen Citroëns veranschaulicht, durch Innovationen die automobilen Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu beantworten.

Mit dem Concept C4 Cactus Airflow 2L stellt Citroën ein Fahrzeug vor, das einen Verbrauch von 2 l/100 km aufweist. Der Bestwert beim Verbrauch wird erzielt durch eine Gewichtsverringerung um 100 kg, Optimierung des Designs mit einer um 20 Prozent verbesserten Aerodynamik, Verringerung des Reifenrollwiderstands und vor allem durch die Einführung der Technologie Hybrid Air, mit der Kraftstoffeinsparungen von 30 Prozent erreicht werden können.

Das Projekt C4 Cactus Airflow 2L wurde im Rahmen des Programms „Fahrzeug 2l/100 km“ der Plateforme de la Filière Automobile durchgeführt. Ziel der Organisation französischer Hersteller und Zulieferer ist die Ausarbeitung konkreter Lösungen, um die Fahrzeug-Betriebskosten und den ökologischen Fußabdruck zu verringern, der bei Fahrten mit dem Auto hinterlassen wird.

Citroën führt dieses Projekt auf Basis seines neuen Modells C4 Cactus fort, das für die Entschlossenheit der Marke stehen soll, den Kunden mehr wirklich Wichtiges zu bieten: mehr Design, mehr Komfort und mehr nützliche Technologien zu überschaubaren Kosten. (dpp-AutoReporter/wpr) Foto: PSA/dpp-AutoReporter

Paris Motor Show Citroën / Citroën C4 Cactus /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.