3. Oktober 2014

Paris 2014: Der Geist des göttlichen DS

DS – das hat sich in den Augen von Citroen mittlerweile zu einer eigenständigen Markenlinie entwickelt. Der Divine DS gibt auf dem Pariser Autosalon (- 19.10.2014) einen Blick in die Zukunft der mittlerweile als Submarke ausgewiesenen Produktschiene. Hinter der kompakten viertürigen Silhouette verbirgt sich ein Innenraum mit ungewohnter Formgebung und drei austauschbaren Interieurs. Mit dem Konzeptauto knüpft Citoren an längst vergangene avantgardistische Zeiten an – ganz im Geiste des ersten DS in den 1950er-Jahren. So ist auch der Name Divine (engl. = göttlich, traumhaft, himmlisch) bewusst gewählt, wurde die DS-Limousine von einst doch als „die Göttliche“ (la déesse) bezeichnet. (ampnet/jri)

Paris Motor Show Citroën /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.