23. Dezember 2014

Hyundai setzt 2015 Modelloffensive fort

Hyundai gibt 2015 wieder Vollgas: Mit dem i20 Coupe und dem leistungsstarken i30 Turbo erscheinen in der ersten Jahreshälfte gleich zwei neue sportliche Modelle. Hinzu kommen die aufgefrischten Baureihen i30 und i40, die nach der Modellüberarbeitung noch mehr Komfort, Sicherheit und Effizienz bieten. Die Neuheiten sind Teil der vor zwei Jahren gestarteten Modelloffensive Product Momentum 2017, mit der Hyundai bis 2017 insgesamt 22 neue Modelle, Facelifts und Derivate einführt.

 Das neue Hyundai i20 Coupé. Foto: Hyundai/dpp-AutoReporter

Das neue Hyundai i20 Coupé. Foto: Hyundai/dpp-AutoReporter

Das neue i20 Coupe bringt eine gehörige Portion Sportlichkeit ins B-Segment. Als Modell mit eigenständiger Linienführung hebt sich der Dreitürer deutlich von seinem fünftürigen Pendant ab: Stark geneigte A-, B- und C-Säulen sowie eine 25 mm niedrigere Dachlinie betonen den dynamischen Charakter.

Bei aller Athletik überzeugt das i20 Coupe mit großzügigen Platzverhältnissen: Das Kofferraumvolumen wächst im Vergleich zum fünftürigen i20 nochmals um zehn auf 336 Liter. Bei den Motoren schöpft der Modellathlet aus dem Vollen: Zwei Benziner und zwei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 55 kW (75 PS) bis 74 kW (100 PS) stehen zur Wahl.

Noch mehr Fahrspaß versprüht der neue i30 Turbo. Das auf der Nordschleife abgestimmte Topmodell der kompakten i30 Baureihe wird von einer 137 kW (186 PS) starken Turboversion des bekannten 1,6-Liter-GDI-Benziners angetrieben. Sie entwickelt ein maximales Drehmoment von 265 Nm und beschleunigt den i30 Turbo in 8,0 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 219 km/h. Zum dynamischen Fahrerlebnis tragen außerdem Sportfahrwerk und eine direktere Lenkung bei.

Auch Hyundai i30 Limousine und Hyundai i30 Kombi geben sich ab März 2015 nochmals verbessert: Das beliebte Design wird dezent aufgefrischt, ein modifizierter Hexagonal-Kühlergrill, neue Felgendesigns und je nach Variante auch Bi-Xenon-Scheinwerfer kennzeichnen die überarbeiteten Kompaktmodelle. Noch größer sind die Veränderungen an den inneren Werten: So hat Hyundai beispielsweise die Motorenpalette ausgebaut, sieben Benzin- und Dieselmotorisierungen stehen für den Vortrieb des Volumenmodells bereit.

Mit dem Hyundai i40 wurde auch der größere Bruder überarbeitet: Das Mittelklassemodell fährt mit frischem Styling, modifizierten Motoren, höherem Fahrkomfort sowie einer Reihe neuer Sicherheits- und Komfortmerkmale vor. Wer sich für die neue elektrische Heckklappenautomatik entscheidet, muss zum Beispiel nicht mehr nach dem Autoschlüssel suchen – die Heckklappe öffnet automatisch, wenn sich der Fahrer dem Heck seines Autos nähert. Eine bessere Straßenausleuchtung gewährleisten die neuen Bi-Xenon-Scheinwerfer und der optionale Fernlicht-Assistent, der automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht wechselt. (dpp-AutoReporter/hhg)

Modellnews Coupé / Hyundai / Hyundai i20 / Hyundai i30 / Hyundai i40 /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.