15. Juni 2015

Motorradfahren pur beim Harley-Davidson ‚World Ride‘

Just ride – einfach nur fahren. Eine simple Idee, die Motorradfahrer auf der ganzen Welt verbinden soll, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft und ihrer bevorzugten Motorradmarke. Ein Slogan, der auf den Punkt bringt, was man tun muss, um sich in die Reihen der vielen Tausend Harley-Davidson Fahrer und Harley Owners Group Mitglieder zu begeben, die am 27. und 28. Juni 2015 die Freiheit der Landstraße feiern.

 Freiheit spüren und ‚Einfach nur fahren‘ als Teil einer Gemeinschaft – dieses Gefühl will Harley-Davidson vermitteln. Foto: HD/dpp-AutoReporter

Freiheit spüren und ‚Einfach nur fahren‘ als Teil einer Gemeinschaft – dieses Gefühl will Harley-Davidson vermitteln. Foto: HD/dpp-AutoReporter

„Zu den schönsten Erlebnissen, die ein Motorrad bieten kann, gehören der Ausbruch aus dem täglichen Einerlei, der Fahrspaß und dieses Gefühl von Freiheit, das damit verbunden ist“, meint Ken Ostermann, Harley-Davidson General Manager of Integrated Marketing Operations. „Beim Harley-Davidson World Ride geht es um nichts anderes als darum, sich aufs Motorrad zu schwingen, das Leben zu genießen und dieses faszinierende Gefühl mit anderen zu teilen.“

Als Million Mile Monday wurde die Idee im Jahr 2008 von den Mitgliedern der Harley Owners Group geboren. Damit noch mehr Biker auf der ganzen Welt an der Aktion teilnehmen können, machte Harley-Davidson 2012 daraus den zweitägigen World Ride. Im vergangenen Jahr legten die Teilnehmer insgesamt mehr als 16 Millionen Kilometer zurück – Männer und Frauen, Menschen in kleinen und großen Gruppen sowie Gäste von Händlerevents rund um den Globus, die eine gemeinsame Leidenschaft fürs Motorradfahren eint.

„Das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit, das mit dem Motorradfahren verbunden ist, kann dein Leben verändern“, weiß Ken Osterman. „Die Teilnahme am World Ride bietet die perfekte Gelegenheit, dieses Gefühl mit jemandem zu teilen, der bislang noch nicht Motorrad fährt, indem man ihn einlädt, als Sozia oder Sozius mit dabei zu sein.“

Ob es dabei durch die City oder quer durchs Land geht, ist einerlei. Jeder Kilometer zählt und kann auf dem Meilenzähler unter h-d.com/worldride vermerkt werden. Das Programm addiert alle von den Fans weltweit gefahrenen Kilometer, die im Rahmen des World Ride zusammenkommen.

Nachdem sie ihre gesammelten Kilometer auf der „World Ride“-Website eingetragen haben, dürfen die Teilnehmer eine Urkunde aus dem Netz herunterladen. Darüber hinaus sind sie aufgerufen, ihre Erlebnisse und Fotos auf Social-Media-Kanälen wie Facebook und Twitter (#HDworldride) zu teilen. (dpp-AutoReporter/wpr)

Motorrad Harley-Davidson /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.