31. Juli 2015

Vier gewinnt: Modellüberarbeitung beim Hyundai ix20

Kunden können ab sofort beim Hyundai ix20 aus vier Ausstattungslinien und unter vier Motoren wählen. Hinzu kommen die beiden Yes! Sondermodelle mit attraktiven Preisvorteilen von bis zu 1.055 Euro. Der vielseitige City-Van startet in Verbindung mit dem 66 kW/90 PS starken 1,4-Liter-Einstiegsbenziner bei 15.690 Euro.

 Hyundai Facelift-Modell ix20. Foto:Hyundai /dpp-AutoReporter

Hyundai Facelift-Modell ix20. Foto:Hyundai /dpp-AutoReporter

Insbesondere das aufgefrischte Gesicht, aus modifiziertem, größerem Hexagonal-Kühlergrill und einem überarbeiteten Scheinwerferdesign, ist Erkennungszeichen für das überarbeitete Modell.

Es stehen zwei Benziner und zwei Diesel parat, die ein Leistungsspektrum von 66 kW/90 PS bis 92 kW/125 PS abdecken. Alle Triebwerke erfüllen nun die Abgasnorm Euro 6. Die Kraftübertragung übernimmt ein 5-Gang- (1,4-Liter-Benziner) bzw. 6-Gang-Schaltgetriebe, das serienmäßig an eine Start-Stop-Automatik gekoppelt ist. Optional ist für den großen 1,6-Liter-Benziner eine moderne 6-Stufen-Automatik erhältlich.

Unter anderem verfügt bereits die Basisversion des Hyundai ix20 über Zentralverriegelung, CD-Radio mit sechs Lautsprechern, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn sowie einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Für Sicherheit sorgen neben dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESC sechs Airbags; die serienmäßige Berganfahrhilfe verhindert ein unbeabsichtigtes Zurückrollen.

Die Ausstattungslinie „Classic“, die ab 17.290 Euro erhältlich ist, verfügt zusätzlich über eine manuelle Klimaanlage, ein kühlbares Handschuhfach sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel an Bord. Türgriffe wie Außenspiegel sind zudem in Wagenfarbe gehalten.

Ab dem Ausstattungsniveau „Trend“ (ab 19.690 Euro) wartet der City-Van darüber hinaus mit Parksensoren hinten, einem automatisch abblendenden Innenspiegel, Heizung für die Vordersitze, Nebelscheinwerfern, elektrischen Fensterhebern hinten, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Lichtsensor auf. Das beheizbare Lenkrad ist ebenso mit Leder bezogen wie der Schaltknopf. Optische Akzente setzen die Projektionsscheinwerfer, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und der Chromgrill, die Mittelkonsole ist in Klavierlackdekor gehalten.

Die Topversion Hyundai ix20 „Style“, die bei 21.890 Euro startet, umfasst zudem eine Klimaautomatik, Regensensor, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Limiter, elektrisch anklappbare Außenspiegel mit integrierten Blinkern, LED-Rückleuchten und Ledersitze. Heck- und hintere Seitenscheiben sind getönt. Dank des Smart-Key Systems müssen Autofahrer außerdem nicht mehr den Schlüssel suchen, die Türen öffnen auf Knopfdruck. Der Motor wird über den Start-Stop-Knopf zum Leben erweckt.

Das zu Preisen ab 18.100 erhältliche Sondermodell ix20 Yes! Silver basiert auf der Ausstattungslinie „Classic“, fährt aber auf 16-Zoll-Leichtmetallfelgen vor. Zum Serienumfang gehören außerdem eine Einparkhilfe hinten, eine Sitzheizung vorn, ein beheizbares Lederlenkrad und ein Lederschaltknauf, Lichtsensor, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer und eine Ablagebox unter dem Kofferraumboxen. Das Radio lässt sich über Lenkradtasten bedienen. Der Kundenvorteil beträgt 560 Euro. Wer sich stattdessen für das Gold-Paket entscheidet, kommt zusätzlich in den Genuss von elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, einer Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Klavierlackoptik an der Mittelkonsole, sowie einem Navigationssystem mit Rückfahrkamera. Der Hyundai ix20 Yes! Gold startet bei 20.100 Euro, was einen Preisvorteil von 1.055 Euro ergibt. (dpp-AutoReporter/sgr)

Modellnews Hyundai / Hyundai ix20 / Kompaktvan /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.