5. August 2015

Audi präsentiert Sportlimousine S8 plus mit 605 PS

Audi bringt zum Jahresende einen S8 plus auf den Markt. Mit 445 kW/605 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 305 km/h liefert die Kraftlimousine eine nochmals gestiegene Fahrleistung. Das neue Topmodell stärkt damit die Position der Marke im Segment der Premium-Oberklasselimousinen. Eine der Stärken der großen Sportlimousine ist der Leichtbau: Die Karosserie besteht nahezu vollständig aus Aluminium; in der Audi Space Frame-Bauweise (ASF) konzipiert, wiegt sie nur 231 Kilogramm – das ist Bestwert unter den Wettbewerbern.

 Der neue Audi S8 plus leistet 605 PS – genug für 305 km/h Spitze. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Der neue Audi S8 plus leistet 605 PS – genug für 305 km/h Spitze. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Den 4.0-TFSI-Motor haben die Audi-Ingenieure für den neuen S8 plus erneut weiterentwickelt. Das klangvolle V8-Biturbo-Aggregat leistet jetzt 445 kW/605 PS und gibt ein maximales Drehmoment von 700 Nm ab, durch Overboost zeitweise sogar bis zu 750 Nm. Mit der um 63 kW/85 PS gesteigerten Leistung gegenüber dem S8 beschleunigt die große Sportlimousine in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, ihre elektronisch bei 250 km/h abgeregelte Höchstgeschwindigkeit lässt sich optional auf 305 km/h erweitern.

Diese Top-Werte haben Audi und die quattro GmbH durch ihr gebündeltes Know-how in der Motorenentwicklung erzielt. Die Maßnahmen am 4.0 TFSI reichen dabei von der spezifischen Motorsteuerung mit Drehzahl- und Ladedruckanhebung über die veränderten Auslassventile bis zur wirkungsgradoptimierten Innengeometrie der Abgasturbolader.

Die Kräfte des leistungsgesteigerten V8 strömen über eine Achtstufen-tiptronic auf den quattro-Antriebsstrang samt Sportdifferenzial. Zu den Highlights des Fahrwerks gehören die adaptive air suspension sport und die Dynamiklenkung, beide haben die Experten spezifisch auf den S8 plus abgestimmt. In Deutschland gibt es serienmäßig die speziell für den S8 plus designten 21-Zoll-Räder mit Reifen der Größe 275/35. Die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h ist Teil des Dynamikpakets und gehört in Deutschland zur Serienausstattung. Neben kohlefaserverstärkten Keramikbremsen beinhaltet es eine modifizierte Sportabgasanlage, die dem S8 plus ein sportliches V8-Klangbild verleihen soll.

Die Position als sportlichstes Topmodell der Baureihe zeigt der Audi S8 plus in seinen Design-Details vom schwarzen Kühlergrill bis zur serienmäßigen Spoilerlippe auf dem Heckdeckel – auf Wunsch im angesagten Carbon-Material.

Die Scheinwerfer sind in Deutschland serienmäßig mit Matrix LED-Technologie und dynamisiertem Blinklicht ausgerüstet. Das hochpräzise Fernlicht ist pro Einheit in 25 kleine Leuchtdioden aufgeteilt, die sich je nach Bedarf zu- und abschalten oder dimmen lassen. Damit leuchtet es die Straße hervorragend aus, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

Im Interieur des S8 plus finden sich zahlreichen sportlichen Details wie rote Kontrastnähte und Biesen bei der schwarzen Vollleder-Ausstattung oder Dachhimmel und Heckablage in schwarzem Alcantarabezug.

Audi liefert den neuen S8 plus mit dem normalen Radstand und besonders umfangreicher Serienausstattung aus. Dennoch wird es ausreichend Möglichkeiten für Sonderwünsche geben, wenn Audis Top-Limousine Ende November zu einem Grundpreis von 145.200 Euro erhältlich sein wird. (dpp-AutoReporter/wpr)

Modellnews Audi / Audi S8 / Oberklasse /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.