14. September 2015

Neuer Audi A4: Leichter, stärker, sparsamer

Der neue Audi A4 steht bereit: Rund 120 Kilogramm hat die Mittelklasse-Limousine abgespeckt. Foto: Zbigniew Mazar /dpp-AutoReporter

Der neue Audi A4 steht bereit: Rund 120 Kilogramm hat die Mittelklasse-Limousine abgespeckt. Foto: Zbigniew Mazar /dpp-AutoReporter

Der neue Audi A4 steht bereit: Rund 120 Kilogramm hat die Mittelklasse-Limousine abgespeckt, die Kombiversion Avant wiegt 110 kg weniger als das Vorgängermodell. Beim Karosseriedesign bleiben die Ingolstädter bei den gewohnt klaren Linien und ruhigen Flächen. Das Kühlergesicht wird von einem imposanten Grill, großen Lufteinlässen und kantiger angeschnittenen Lampen geprägt. Sachlich-klares Design auch im Innenraum mit einem schlanker gewordenen Armaturenbrett: die Instrumentenabdeckung ist flach gehalten und schmale Lüftungsschlitze sorgen für Breitenwirkung. Wichtiger: Die Köpfe der Passagiere haben 24 mm mehr Freiheit, die Beine finden vor den Rücksitzen 23 Millimeter mehr Raum. Besonders stolz sind die Audianer auch auf den Geräuschkomfort.

Eine möglichst lange Liste von Fahrerassistenz-Systemen und Entertainment gehören heutzutage dazu. Beim Audi A4 umfasst sie serienmäßig Notbremsassistent, City-Notbremssystem mit Fußgänger-Erkennung, das Unfall-erahnende Pre-Sense-System, Kollisionsfolge-Bremse und Pausenempfehlung. Als aufpreispflichtige Erweiterung gibt es einen adaptiven Tempomaten, Umfeldkamera, Verkehrszeichen-Erkennung und Assistenten für Kreuzungen, Spurwechsel, bei Querverkehr und fürs automatische Parken. Beim Assistenzpaket ‚Tour‘ kann die Navigation eine vorgewählte Geschwindigkeit an die Strecke und an die jeweiligen Tempolimits bis hin zum treibstoffsparenden Segeln anpassen. Der wahrsagende Sparmeister – Audi nennt ihn im hippen Marketingenglisch ‚prädiktiver Effizienz-Assistent‘ – soll noch einmal rund zehn Prozent Kraftstoff sparen helfen. Natürlich kann die A4-Elektronik iOS- und Android-Mobiltelefone einbinden, sie zum besseren Empfang mit der Autoantenne verbinden und induktiv aufladen.

Zum Verkaufsstart in Europa fahren die neuen Audi A4 und A4 Avant mit einem von drei TFSI- und vier TDI-Motorisierungen vom Band, sie mobilisieren zwischen 110 kW/150 PS und 200 kW/272.

Die zum europäischen Verkaufsstart angebotenen vier Diesel- und drei Benzinmotoren wurden durch die Bank bis zu 25 Prozent stärker und verbrauchen dennoch bis zu 21 Prozent weniger als im Vormodell. Den neuen 2.0 TFSI-Vierzylinder mit Turbolader gibt als ‚ultra‘ mit 140 kW/190 PS oder 185 kW/252 PS, der den A4 in 5,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und bis zu 250 km/h anzutreiben vermag – bei einem Verbrauch von 5,7 l/100 km (CO2: 129 g/km). Ein neues Brennverfahren und höhere Verdichtung sorgen für diese Diesel-nahen Verbrauchswerte.

Noch knausriger geht der allerdings der 2.0 TDI mit 110 kW/150 PS zu Werke – und macht den A4 Avant zum ersten Kombi seiner Kategorie mit weniger als 100 Gramm Kohlendioxidemission pro Kilometer (99 g/km, Limousine 95 g/km).

Die Preise für die Audi A4 Limousine starten bei 30.650 Euro. Die Kombiversionen Avant kosten jeweils 1850 Euro mehr. (dpp-AutoReporter/wpr)

Modellnews Audi / Audi A4 / Mittelklasse /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.