News: Betriebsrat

  • Der für gestern angesetzte Gütetermin zwischen Daimler und dem Untertürkheimer Betriebsrat vor dem Stuttgarter Arbeitsgericht ist laut einer Gerichts-Information abgesagt worden. Im Streit um mögliche Scheinwerkverträge will sich der Auto-Hersteller jetzt außergerichtlich mit dem Betriebsrat einigen. Der Betriebsrat vom Standort Untertürkheim unterstellt dem Management, dass zwei Mitarbeiter aus dem Entwicklungsbereich nicht wirksam im Rahmen eines […]

    Weiterlesen
  • Mit dem Streit bei Daimler Benz um Werkverträge muss sich nun auch das Stuttgarter Arbeitsgericht beschäftigen. Am Donnerstag findet ein Gütetermin zu möglichen Scheinwerkverträgen statt, wie das Gericht mitteilte. Der Untertürkheimer Betriebsrat unterstellt dem Management, dass zwei Mitarbeiter aus dem Entwicklungsbereich nicht wirksam im Rahmen eines Werk- beziehungsweise Dienstvertrags beschäftigt und in Wirklichkeit Arbeitnehmer seien. […]

    Weiterlesen
  • Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück zeichnete sich schon immer durch klare Formulierungen und eine eigene Meinung aus. Er liebt es zudem, immer mal wieder Neues anzustoßen. So auch jetzt in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung, in dem er bei künftigen Tarifrunden für Gewerkschaftsmitglieder eine größere Erhöhung gegenüber den nichtorganisierten Kollegen fordert. „Es kann nicht sein, dass […]

    Weiterlesen
  • Nach Vorwürfen wegen Lohndumpings hat der Stuttgarter Autobauer Daimler den Einsatz von Werkverträgen mit externen Anbietern verteidigt. Der Betriebsrat kritisiert diesen Trend. Wilfried Porth: „Daimler kann es sich im internationalen Wettbewerb nicht leisten, in der gesamten Wertschöpfungskette Metalltarife zu zahlen.“ , sagte Personalvorstand Wilfried Porth den “Stuttgarter Nachrichten” (Samstag). Der Konzern müsse an seiner Wettbewerbsfähigkeit […]

    Weiterlesen
  • Daimler zahlt seinen Mitarbeitern eine Erfolgsbeteiligung für das vergangene Jahr in Höhe von 3.200 Euro. Das ist zwar deutlich weniger als im letzten Jahr (4.100 Euro) und liegt klar unter dem Betrag, den der VW-Konzern (7.200 Euro) seinen Mitarbeitern spendierte, dürfte für die mehr als 130.000 anspruchsberechtigten Tarifmitarbeiter dennoch ein warmer Regen sein. Gleichzeitig vereinbarten […]

    Weiterlesen
  • Die Tarifbeschäftigten der Volkswagen AG erhalten für das Geschäftsjahr 2011 eine Erfolgsbeteiligung in Höhe von 7.500 Euro brutto. Dieser Betrag ist das Ergebnis von Verhandlungen zwischen den Betriebsratsvorsitzenden der Werke Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Salzgitter, Wolfsburg und dem Vorstand von Volkswagen. „Die Volkswagen-Mannschaft hat im vergangenen Jahr hervorragende Leistung gezeigt. Das zahlt sich jetzt für […]

    Weiterlesen
  • Am Standort Wolfsburg bildet Volkswagen Mitglieder des Betriebsrats zu Multiplikatoren in Umweltfragen aus. Sie sollen Ansprechpartner für das Thema Umweltschutz sein und neue Technologien in ihren eigenen Bereichen vorantreiben. Geschult werden die Betriebsräte in Sachen Klimaschutz, Energie und Umwelt. Die zweitägige Qualifizierung führen Experten aus der Abteilung Umwelt durch. Schwerpunktthemen sind Mobilität und Verkehr, Produkt […]

    Weiterlesen
  • Für das Jahr 2011 wird der Automobilzulieferer Continental seinen Mitarbeitern den Rekord-Bonus von 70 Millionen Euro auszahlen. Das hat Personalvorstand Heinz-Gerhard Wente jetzt angekündigt. Alle 50 000 Beschäftigte in Deutschland werden nach Angaben des Betriebsrats einen Betrag erhalten, der den bisherigen Rekord von 600 Euro pro Kopf aus dem Jahr 2007 noch übersteigen dürfte. Continental […]

    Weiterlesen
  • Vorstand und Gesamtbetriebsrat der Daimler AG haben sich auf eine Gesamtbetriebsvereinbarung unter dem Titel „Zukunftssicherung Daimler“ geeinigt. Darin werden im Wesentlichen die Inhalte der seit 2004 geltenden „Zukunftssicherung 2012“ bis 31. Dezember 2016 fortgeschrieben. Für die Beschäftigten mit unbefristetem Arbeitsvertrag der Daimler AG gilt dadurch ein Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis zum Ende dieser Laufzeit. Die […]

    Weiterlesen
  • 28. August 2011

    Opel-Betriebsrat opponiert

    Die vor wenigen Tagen von Opel angekündigte Zwangsversetzung von 89 Mitarbeitern von Bochum ins Rüsselsheimer Stammwerk bringt den Betriebsrat auf den Plan. Lediglich drei Mitarbeiter sind laut Rainer Einenkel auf das Versetzungsangebot eingegangen oder haben sich für eine Abfindung entschieden. Spielt Opel bei den anderen 86 Beschäftigten die Änderungskündigungs-Karte, will Einenkel Medienberichten zufolge vor das […]

    Weiterlesen