Abschnitt 8 Halt- und Parkverbote

Vorschriftzeichen – Straßenverkehrsordnung

lfd. Nr.Zeichen und ZusatzzeichenGe- oder Verbote
Erläuterungen
61Erläuterung

1. Die durch die nachfolgenden Zeichen 283 und 286 angeordneten Haltverbote gelten nur auf der Straßenseite, auf der die Zeichen angebracht sind. Sie gelten bis zur nächsten Kreuzung oder Einmündung oder bis durch Verkehrszeichen für den ruhenden Verkehr eine andere Regelung vorgegeben wird.
2. Vorübergehend angeordnete Haltverbote durch Zeichen 283 und 286 heben Verkehrszeichen oder Markierungen auf, die das Parken erlauben.
3. Der Anfang der Verbotsstrecke kann durch einen zur Fahrbahn weisenden waagerechten weißen Pfeil im Zeichen, das Ende durch einen solchen von der Fahrbahn wegweisenden Pfeil gekennzeichnet sein. Bei in der Verbotsstrecke wiederholten Zeichen weist eine Pfeilspitze zur Fahrbahn, die zweite von ihr weg.
4. Die durch die laufenden Nummern 63.2 und 63.3 auf Zusatzzeichen vorgesehenen Ausnahmen gelten nur, wenn die Parkausweise gut lesbar ausgelegt oder angebracht sind.
62Absolutes Haltverbot
Zeichen 283 - Absolutes Haltverbot - Halt- und Parkverbote

Zeichen 283

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen auf der Fahrbahn nicht halten.
62.1Zusatzzeichen
Zusatzzeichen - Verbot auch auf dem Seitenstreifen
Ge- oder Verbot
Das Zusatzzeichen verbietet Fahrzeugführern das Halten auch auf dem Seitenstreifen.
63Eingeschränktes Haltverbot
Zeichen 286 - Eingeschränktes Haltverbot

Zeichen 286

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen nicht länger als 3 Minuten auf der Fahrbahn halten, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen.
Erläuterung
Ladegeschäfte müssen ohne Verzögerung durchgeführt werden.
63.1Zusatzzeichen
Zusatzzeichen - Verbot auch auf dem Seitenstreifen
Ge- oder Verbot
Mit dem Zusatzzeichen dürfen Fahrzeugführer auch auf dem Seitenstreifen nicht länger als 3 Minuten halten, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen.
63.2Zusatzzeichen Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde mit Parkausweis Nr. … frei - StraßenverkehrsordnungErläuterung
Das Zusatzeichen nimmt schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung, beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder mit vergleichbaren Funktionseinschränkungen sowie blinde Menschen, jeweils mit besonderem Parkausweis Nr. ..., vom Haltverbot aus.
63.3Zusatzzeichen Bewohner mit Parkausweis Nr frei - Abschnitt 8 Halt- und ParkverboteErläuterung
Das Zusatzzeichen nimmt Bewohner mit besonderem Parkausweis vom Haltverbot aus.
64Beginn eines
eingeschränkten Haltverbots
für eine Zone
Zeichen 290.1 Beginn eines eingeschränkten Haltverbotes für eine Zone - Halt- und Parkverbote

Zeichen 290.1

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen innerhalb der gekennzeichneten Zone nicht länger als 3 Minuten halten, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen.
Erläuterung

1. Innerhalb der gekennzeichneten Zone gilt das eingeschränkte Haltverbot auf allen öffentlichen Verkehrsflächen, sofern nicht abweichende Regelungen durch Verkehrszeichen, Verkehrseinrichtungen oder Markierungen getroffen sind.
2. Durch Zusatzzeichen kann das Parken für Bewohner mit Parkausweis erlaubt sein.
3. Durch Zusatzzeichen kann das Parken mit Parkschein oder Parkscheibe (Bild 318) innerhalb gekennzeichneter Flächen erlaubt sein. Dabei ist der Parkausweis, der Parkschein oder die Parkscheibe gut lesbar auszulegen oder anzubringen.
65Ende eines
eingeschränkten Haltverbots
für eine Zone
Zeichen 290.2 Ende eines eingeschränkten Haltverbotes für eine Zone - Abschnitt 8 Halt- und Parkverbote

Zeichen 290.2