Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

Vorschriftzeichen – Straßenverkehrsordnung

lfd. Nr.Zeichen und ZusatzzeichenGe- oder Verbote
Erläuterungen
zu 11 bis 13Erläuterung
Wird das Zeichen 223.1, 223.2 oder 223.3 für eine Fahrbahn mit mehr als zwei Fahrstreifen angeordnet, zeigen die Zeichen die entsprechende Anzahl der Pfeile.
11Seitenstreifen befahren
Zeichen 223.1 Seitenstreifen befahren - Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

Zeichen 223.1

Erläuterung
Das Zeichen gibt den Seitenstreifen als Fahrstreifen frei; dieser ist dann wie ein rechter Fahrstreifen zu befahren.
11.1
Zusatzzeichen - Zeichen 223.1

Zeichen 223.1

Erläuterung
Das Zeichen 223.1 mit dem Zusatzzeichen kündigt die Aufhebung der Anordnung an.
12Seitenstreifen nicht mehr befahren
Zeichen 223.2 Seitenstreifen nicht mehr befahren - Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

Zeichen 223.2

Erläuterung
Das Zeichen hebt die Freigabe des Seitenstreifens als Fahrstreifen auf.
13Seitenstreifen räumen
Zeichen 223.3 Seitenstreifen räumen - Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

Zeichen 223.3

Erläuterung
Das Zeichen ordnet die Räumung des Seitenstreifens an.
14Haltestelle
Zeichen 224 Haltestelle - Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

Zeichen 224

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen bis zu 15 m vor und hinter dem Zeichen nicht parken.
Erläuterung
Das Zeichen kennzeichnet eine Haltestelle des Linienverkehrs und für Schulbusse. Das Zeichen mit dem Zusatzzeichen „Schulbus“ (Angabe der tageszeitlichen Benutzung) auf einer gemeinsamen weißen Trägerfläche kennzeichnet eine Haltestelle nur für Schulbusse.
15Taxenstand
Zeichen 229 Taxenstand - Abschnitt 4 Seitenstreifen als Fahrstreifen, Haltestellen und Taxenstände

229

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen an Taxenständen nicht halten, ausgenommen sind betriebsbereite Taxen.
Erläuterung
Die Länge des Taxenstandes wird durch die Angabe der Zahl der vorgesehenen Taxen oder das am Anfang der Strecke aufgestellte Zeichen mit einem zur Fahrbahn weisenden waagerechten weißen Pfeil und durch ein am Ende aufgestelltes Zeichen mit einem solchen von der Fahrbahn wegweisenden Pfeil oder durch eine Grenzmarkierung für Halt- und Parkverbote (Zeichen 299) gekennzeichnet.