Abschnitt 6 Verkehrsverbote

Vorschriftzeichen – Straßenverkehrsordnung

lfd. Nr.Zeichen und ZusatzzeichenGe- oder Verbote
Erläuterungen
26Ge- oder Verbot
Die nachfolgenden Zeichen 250 bis 261 (Verkehrsverbote) untersagen die Verkehrsteilnahme ganz oder teilweise mit dem jeweils in Spalte 2 angegebenen Inhalt.
Erläuterung
Für die Zeichen 250 bis 259 gilt:

1. Durch Verkehrszeichen gleicher Art mit Sinnbildern nach § 39 Abs. 7 können andere Verkehrsarten verboten werden.
2. Zwei der nachstehenden Verbote können auf einem Schild vereinigt sein.
27Zusatzzeichen 7,5 t
Zusatzzeichen 7,5t
Erläuterung
Ist auf einem Zusatzzeichen ein Gewicht, wie „7,5 t“, angegeben, gilt das Verbot nur, soweit das zulässige Gesamtgewicht dieser Verkehrsmittel die angegebene Grenze überschreitet.
28Verbot für Fahrzeuge aller Art
Zeichen 250 Verbot für Fahrzeuge aller Art - Verkehrszeichen

Zeichen 250

Erläuterung

1. Das Zeichen gilt nicht für Handfahrzeuge, abweichend von § 28 Abs. 2 auch nicht für Führer von Pferden sowie Treiber und Führer von Vieh.
2. Krafträder und Fahrräder dürfen geschoben werden.
29Verbot für Kraftwagen
Zeichen 251 Verbot für Kraftwagen - Verkehrszeichen

Zeichen 251

Erläuterung
Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge
30Verbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t
Zeichen 253 Verbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t - Verkehrsverbote

Zeichen 253

Erläuterung
Verbot gilt für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t, einschließlich ihrer Anhänger, und für Zugmaschinen. Ausgenommen sind Personenkraftwagen und Kraftomnibusse.
30.1Erläuterung

1. Diese nur mit Zeichen 253 zulässige Kombination beschränkt das Verkehrsverbot auf den Durchgangsverkehr mit Nutzfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 12 t. Durchgangsverkehr liegt nicht vor, soweit die jeweilige Fahrt

a) dazu dient, ein Grundstück an der vom Verkehrsverbot betroffenen Straße oder an einer Straße, die durch die vom Verkehrsverbot betroffene Straße erschlossen wird, zu erreichen oder zu verlassen,
b) dem Güterkraftverkehr im Sinne des § 1 Abs. 1 des Güterkraftverkehrsgesetzes in einem Gebiet innerhalb eines Umkreises von 75 km, gerechnet in der Luftlinie vom Mittelpunkt des zu Beginn einer Fahrt ersten Beladeortes des jeweiligen Fahrzeugs (Ortsmittelpunkt), dient; dabei gehören alle Gemeinden, deren Ortsmittelpunkt innerhalb des Gebietes liegt, zu dem Gebiet, oder
c) mit in § 1 Abs. 2 des Autobahnmautgesetzes für schwere Nutzfahrzeuge bezeichneten Fahrzeugen durchgeführt wird.

2. Ausgenommen von dem Verkehrsverbot ist eine Fahrt, die auf ausgewiesenen Umleitungsstrecken (Zeichen 421, 442, 454 bis 459 oder Zeichen 460 und 466) durchgeführt wird, um besonderen Verkehrslagen Rechnung zu tragen.
31Verbot für Fahrräder
Zeichen 254 Verbot für Fahrräder - Verkehrszeichen

Zeichen 254

32Verbot für Krafträder
Zeichen 255 Verbot für Krafträder - Verkehrszeichen

Zeichen 255

Erläuterung
Das Verbot gilt für Krafträder, auch mit Beiwagen, Kleinkrafträder und Mofas.
33Verbot für Fußgänger
Zeichen 259 Verbot für Fußgänger

Zeichen 259

34Verbot für Kraftfahrzeuge
Zeichen 260 Verbot für Kraftfahrzeuge

Zeichen 260

Erläuterung
Das Verbot gilt für Krafträder, auch mit Beiwagen, Kleinkrafträder und Mofas sowie für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge.
35Verbot für kennzeichnungspflichtige
Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern
Zeichen 261 Verbot für kennzeichnungspflichtige Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern - Verkehrszeichen

Zeichen 261

zu 36 bis 40Ge- oder Verbot
Die nachfolgenden Zeichen 262 bis 266 verbieten die Verkehrsteilnahme für Fahrzeuge, deren Maße oder Gewichte einschließlich Ladung eine auf dem jeweiligen Zeichen angegebene tatsächliche Grenze überschreitet.
36Tatsächliches Gewicht
Zeichen 262 Tatsächliches Gewicht - Verkehrszeichen

Zeichen 262

Erläuterung
Die Beschränkung durch Zeichen 262 gilt bei Zügen für das einzelne Fahrzeug, bei Sattelkraftfahrzeugen gesondert für die Sattelzugmaschine einschließlich Sattellast und für die tatsächlich vorhandenen Achslasten des Sattelanhängers.
37Tatsächliche Achslast
Zeichen 263 Tatsächliche Achslast - Verkehrszeichen

Zeichen 263

38Tatsächliche Breite
Zeichen 264 Tatsächliche Breite - Verkehrszeichen

Zeichen 264

39Tatsächliche Höhe
Zeichen 265 Tatsächliche Höhe - Verkehrszeichen

Zeichen 265

40Tatsächliche Länge
Zeichen 266 Tatsächliche Länge - Verkehrszeichen

Zeichen 266

41Verbot der Einfahrt
Zeichen 267 Verbot der Einfahrt - Verkehrszeichen

Zeichen 267

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen nicht in die Straße einfahren.
41.1Zusatzzeichen -Radfahrer-frei
Zusatzzeichen Radfahrer frei
Erläuterung
Durch das Zusatzzeichen zu dem Zeichen 267 ist die Einfahrt für den Radverkehr zugelassen.
42Schneeketten vorgeschrieben
Zeichen 268 Schneeketten vorgeschrieben - Abschnitt 6 Verkehrsverbote

Zeichen 268

43Verbot für Fahrzeuge mit
wassergefährdender Ladung
Zeichen 269 - Verbot für Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung - Verkehrszeichen

Zeichen 269

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführern ist die Benutzung der Straße mit mehr als 20 l wassergefährdender Ladung verboten.
44Beginn einer
Verkehrsverbotszone zur
Verminderung schädlicher
Luftverunreinigungen
Zeichen 270.1 Beginn einer Verkehrsverbotszone zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen

Zeichen 270.1

Ge- oder Verbot
Kraftfahrzeugführer dürfen innerhalb einer so gekennzeichneten Zone bei Anordnung von Maßnahmen zur Vermeidung von schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen auf der Grundlage des § 40 Abs. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes nicht am Verkehr teilnehmen.
Erläuterung
Ausgenommen von dem Verbot sind Kraftfahrzeuge,

1. die nach § 1 Abs. 2 der Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung vom 10. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2218), die zuletzt durch die Verordnung vom 5. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2793) geändert worden ist, ausnahmsweise im Einzelfall oder allgemein durch Zusatzzeichen oder Allgemeinverfügung zugelassen sind;

2. die nach Anhang 3 (zu § 2 Abs. 3) der Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung vom 10. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2218), die zuletzt durch die Verordnung vom 5. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2793) geändert worden ist, keiner Plaketten-Kennzeichnung unterliegen.
45Ende einer Verkehrsverbotszone
zur Verminderung schädlicher
Luftverunreinigungen
Zeichen 270.2 Ende einer Verkehrsverbotszone zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen

Zeichen 270.2

46Zusatzzeichen - Freistellung vom Verkehrsverbot nach § 40 Abs. 1 - VerkehrszeichenErläuterung
Das Zusatzzeichen zum Zeichen 270.1 „Freistellung vom Verkehrsverbot nach § 40 Abs. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes“ nimmt Kraftfahrzeuge vom Verkehrsverbot aus, die mit einer auf dem Zusatzzeichen in der jeweiligen Farbe angezeigten Plakette nach § 3 Abs. 1 der Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung vom 10. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2218), die zuletzt durch die Verordnung vom 5. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2793) geändert worden ist, ausgestattet sind.
47Verbot des Wendens
Zeichen 272 - Verbot des Wendens - Verkehrszeichen

Zeichen 272

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen hier nicht wenden.
48Verbot des Unterschreitens
des angebenen Mindestabstandes
Zeichen 273 - Verbot des Unterschreitens des angebenen Mindestabstandes - Verkehrszeichen

Zeichen 273

Ge- oder Verbot
Das Zeichen verbietet dem Führer eines Kraftfahrzeuges mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t oder einer Zugmaschine, den angegebenen Mindestabstand zu einem vorausfahrenden Kraftfahrzeug gleicher Art zu unterschreiten. Personenkraftwagen und Kraftomnibusse sind ausgenommen.